Freizeitaktivitäten des FSRs

Und nun zu den spaßigen Dingen:

Wir planen für unsere Geo-Studierende viele verschiedene Aktivitäten während des Semesters.

Geofahrten im Oktober/November

Am Ende jeder Orientierungseinheit steht die Geofahrt – ein Wochenende, um sich in seinem ersten Studienjahr kennenzulernen! Aber auch höhere Semester sind immer wieder gerne dabei & so macht unsere Geofahrt jedes Jahr immer wieder Spaß. Hierfür organisieren wir für euch im Oktober/November jeden Jahres einen Wochenendtrip in den Nahraum Hamburg (mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar), wo wir gemeinsam kochen, Spiele spielen, musizieren, Stockbrot rösten, Bier trinken & uns besser kennenlernen.

Wir bemühen uns immer, die Geofahrten so erschwinglich wie möglich zu halten, sodass auch wirklich jede Person mitkommen kann.  Meldet euch rechtzeitig an & dann sehen wir uns im Herbst!

Winterfeiern im Dezember

Legendär am Geomatikum sind die Geowinterfeiern! Mit sehr viel Glühwein, Lichterketten und Musik wird aus unserem maroden Geobunker eine Partyhochburg bis tief in die Nacht. Zusammengelegt mit der Institutsweihnachtsfeier gibt es jedes Jahr ein Geowinterfeier, auf der wir besagten Gewürzwein ausschenken, Djs auflegen lassen (Studis oder Dozierende) und in Zusammenarbeit mit dem Treeline-Projekt Produkte aus Nepal gegen Spende verkaufen. Wir freuen uns immer über helfende Hände, da springt auch auf jeden Fall ein Glühwein (oder ein paar mehr) raus!

Sommerfeste im Juli

Ob im Zusammenhang mit der Absolvent*innenfeier am Geomatikum selbst oder mit z. B. den Geowissenschaftler*innen im Wurzelwerk am Hauptcampus – das überstandene Semester und die vorstehende vorlesungsfreie Zeit sowie mühsam erarbeitete Zeugnisse feiern wir gerne mit euch gemeinsam! In der Vergangenheit gabs reichlich Essen von Foodsharing, Pfeffi & Gegrilltes, setzt euch gerne mit uns zusammen & wir schauen, was in der Zukunft möglich ist!

Spieleabende während des Semesters

In unserem gemütlichen Café ist es glücklicherweise möglich, sich einfach ein Bier aus dem Kühlschrank zu holen und eine Runde Durak oder Rommé zu spielen – das ganze in einer größeren Runde aufzuziehen, macht natürlich noch mehr Spaß und ist eine gute Möglichkeit, Menschen kennenzulernen, die man außerhalb seiner Seminare vielleicht nie spricht. Einmal im Monat veranstalten wir einen Spieleabend, wo es neben Activity, einem Pubquiz, A Fake Artist goes to New York und einer breiten Auswahl an Kartenspielen sowie einer großen Runde Stadt-Land-Fluss (Königdisziplin unter Geograph*innen …) schon so einiges zu spielen gab. Kommt unbedingt vorbei und bringt euer Lieblingsspiel mit, oder spielt einfach so, wir haben auch ein paar Spiele so im Café rumliegen.

Demoaktivitäten, wenn was ansteht

Zwar vertreten wir als FSR in erster Linie die Studierenden, allerdings sind wir als Personen in keiner Weise unpolitisch und versuchen, unser Sprachrohr zu nutzen, um euch über Aktivitäten zu informieren und mitzureißen. Es kann schwer sein, alleine auf eine Demo zu gehen oder vielleicht auch das erste Mal sich dazu zu überwinden. Nicht jede Person fühlt sich – aus vielen Gründen -auf einer Demo wohl, und das ist auch vollkommen okay so. In der Vergangenheit haben wir bereits zur Teilnahme an Demos aufgerufen, so z. B. vermehrt zur Bastelaktion in der Klimawoche 2019 und zur Fahrraddemo im Rahmen der Fridays for Future-Klimawoche. In der Zukunft wollen wir damit nicht aufhören, sondern weitermachen und unser Engagement verstärken. Ihr habt Bock, auf ein Thema aufmerksam zu machen? Schreibt uns, wir teilen Themen gerne, sofern sie mit unserem Selbstverständnis übereinstimmen, da wir nicht als Sprachrohr für diskriminierende -ismen wirken wollen und werden. Wenn ihr unsere Unterstützung braucht, meldet euch genau so gerne.

  Über uns Wir mit und für euch – Gremienarbeit Freizeitaktivitäten